Präsentations-Programm

SEPT / OKT / NOV

in Kooperation mit:

Galerie Claudia Geiser

asienspiegel.ch

 

Kleingruppen
Herbst 2016

 

Iran

12.-27. November 2016

 

Taiwan

Abreise garantiert

(auf Französisch geführt)
12 - 26 octobre 2016

 

Inde - Gujarat

Abreise garantiert

(auf Französisch geführt)
09.-27. November 2016

 

Kleingruppen
Frühling 2017

 

Burma - Myanmar

11. - 26. Februar 2017

 

Japan

18. März - 01. April 2017

 

Georgien, Armenien, Iran

13. April - 01. Mai 2017

 

The Great Silk Road

 

Expedition 2017

letzte Plätze

Expedition 2017

22. April - 20. Juli 2017

 

Privatreisen

Unsere schönsten Reisen

 

Asien zuhause

Kunst

Boguki - Spiele mit Tusche
Galerie Claudia Geiser
vom 26. Aug. - 8. Okt. 2016

E-Mail Newsletter abonnieren


Name:


Email:



Sie sind schon eingeschrieben und möchten Ihr Profil löschen oder ändern: Klicken Sie bitte hier.

Aktueller Reisebericht - Vietnam

Für Dich, mein vietnamesischer Freund

  • Vietnam
  • Vietnam
  • Vietnam

Als wir die klimatisierte Halle des internationalen Flughafens von Hanoi verlassen, stehst Du vor uns. In Deinen feingliedrigen Händen hälst Du ein Schild mit unseren Namen, Dein Lächeln berührt uns schon jetzt. “Xin chào! Hoan ngênh! (Guten Tag! Willkommen!) - Du wirst während einigen Tagen unser Reisefreund sein.

Die ersten Besichtigungen und Eindrücke des Ho Chi Minh Mausoleums erleben wir durch einen Nebel von Müdigkeit. Die Hitze, Feuchtigkeit und Umweltverschmutzung tragen dazu bei, dass wir nur jedes zweite Wort Deiner Erklärungen aufnehmen. Es ist mir peinlich, dass wir in dieser Situation den Eindrück wecken könnten, nicht interessiert zu sein.

Sanft und respektvoll trittst Du in unseren kleinen Kreis von Reisefreunden ein. Mit der passenden Distanz des ersten Kontakts, interessierst Du Dich für jeden von uns. Eine Aufmerksamkeit, ein Blick, immer begleitet von einem Lächeln. Wir tun es Dir gleich und lassen Dich allmählich einen Teil unserer Gruppe sein.

Du bist an unserer Seite, als wir auf unserer privaten Dschunke durch die Halong Bucht segeln. Wir geniessen den magischen Moment des Sonnenuntergangs beim Aperitif. Die Gespräche ändern sich, die Distanz schwindet, das Lachen bringt uns näher und unsere Verbindung wird stärker.

 

Du bist an unserer Seite, als wir mit dem Velo durch die endlos grünen Reisfelder von Ninh Binh radeln und teilst unsere demonstrative Freude.

Du bist an unserer Seite, als wir durch einen Bahnhof rennen, um unseren Nachtzug zu erreichen - immer aufmerksam, dass alle da sind!

Du bist an unserer Seite, am Ende des Abends mit einem Bier in der Hand und erklärst uns die guten Seiten des Kommunismus.

Du bist schnell zu einem Teil unserer Gruppe geworden und die Distanz ist weggeblasen.

Du verrätst uns, dass Dein Beruf nicht einfach ist; dass eine Verbundenheit manchmal unumgänglich ist, dass aber der Raum zwischen zwei Kulturen respektiert werden muss - was nicht immer einfach ist. Aber die Liebe zu Deinem Land treibt Dich an. Du erzählst uns stolz von Deinem Land und Du lässt uns verstehen und fühlen.

Viel mehr als alle Schönheiten, Reichtümer und Sehenswürdigkeiten einer Reise, ist es dieser respektvolle und wertvolle Kontakt mit der Kultur, den Du uns in Deiner Rolle als lokaler Reiseleiter ermöglichst.

Doch dann kommt der Tag des Abschieds: Wir sagen “bis bald”, weichen unseren Blicken aus und bemühen uns, während der Passkontrolle nicht über die Schulter zurück zu schauen.

Lieber Toan, vielen Dank für diesen tiefen Austausch von Bruder zu Bruder, ohne Grenzen oder Religionen! Wir alle fühlen uns bis heute bereichert durch diese erlesenen Momente.

Merci, lieber vietnamesischer Freund! Ich wünsche Dir ein schönes Leben ... und wer weiss, vielleicht “bis bald”!

SCLE

Privatreise
12 Tage / 11 Nächte, Datum nach Wahl
VIETNAM - Vielseitiges Indochina

Vietnam, das “wahre Indochina” ist ein Schmelztiegel der unterschiedlichsten Sitten, Religionen und Bräuche. Auf dieser Reise besuchen Sie die selten bereiste Hochebene, dessen Bergvölker ihre Traditionen bis heute bewahrt haben und in ihrem eigenen Rhythmus leben. Sie entdecken Cham-Heiligtümer, alte Kaisergräber, Paläste und koloniale Bauten.

Neue KLEINGRUPPEN im FRÜHLING/SOMMER 2017
BURMA - MYANMAR
11. - 26. Februar 2017

Das Goldene Land am Irrawaddy

Mit Claudia Morf

Preis: CHF 6'900

Ein ruhiges Land ... sanfte Hügel, vom Dschungel überwuchert ... in der Ebene der riesige Irrawaddy Fluss - die Lebensader ... ein einfaches Leben im Rhythmus der Natur ... gelebte, buddhistische Traditionen ... goldene Pagoden und Tempel, hingebungsvoll gepflegt - Burma, das goldene Land am Irrawaddy ist ein Fest für alle Sinne.

JAPAN
18. März - 1. April 2017

Das Land der Gegensätze

Mit Linda Christinger

Preis: CHF 8'650

Von berühmten Baudenkmälern zu heissen Quellen, von einer der zeitgenössischen Kunst gewidmeten Museumsinsel zum traditionellen Fischerdorf. Auf dieser Reise erleben wir die Vielfalt und Gegensätze Japans. Wir reisen durch die wenig bekannte, ländliche Küstenregion am japanischen Meer, tauchen ein in die Geschichte, Kultur und in den Alltag jenseits der üblichen Touristenrouten.

Georgien, Armenien, Iran
13. April - 01. Mai 2017

vom Kaukasus nach Persien

Mit Sabine Schneitter

Preis: CHF 7'250

Wir laden Sie ein zu dieser aussergewöhnlichen Entdeckungsreise weitab der üblichen Touristenpfade: Die Berglandschaft ist atemberaubend, die herzliche Gastfreundschaft und das einfache Leben der Bewohner wird Sie berühren. Wo möglich treffen wir Musiker, horchen ihren heimatlichen Klängen und lassen uns zum Tanz auffordern. Ein Höhepunkt der Reise ist das Musikfest “Roof of the World” in Khorog, bei dem sich alljährlich Tanz- und Musikgruppen treffen und austauschen.

MONGOLEI
24. Juni - 12. Juli 2017

Naturerlebnisse und Naadam-Fest

Mit Claudia Keller

Preis: CHF 6'950

Auf dieser Reise lernen wir verschiedene Seiten des Landes kennen: Lärchenwälder und weite Steppengebiete sowie Sanddünen der Südgobi. Im Westen teilt sich unsere Gruppe auf: eine Gruppe besteigt einen technisch moderaten, aber konditionell herausfordenden 4'000-Gipfel. Wer es gemütlicher mag, hat auf etwa dreistündigen Wanderungen Zeit, die faszinierende Landschaft zu erleben. Als Abschluss der Reise erleben alle zusammen in Ulaanbaatar die farbenfrohe und fröhliche Eröffnungsfeier des Naadam-Festes.